Die Trachtengruppe des Heimatgeschichtsvereins

Trachtengruppe 1

Die Frauentracht besteht aus einem langärmligen, bis zu den Knöcheln reichenden, schwarzen Kleid, das mit Stehkragen am Hals streng geschlossen wird. Kragen und Manschetten sind mit einer kleinen, weißen Spitze versehen.

Eine Schürze aus buntem Taft, etwas kürzer als das Kleid, wird seitlich an der Taille zu einer Schlaufe gebunden. Ein weißer, viereckiger Fransenschal – zu einem Dreieck gefaltet – wird über der Schulter getragen. Auf der Rückseite ist er mit dem Waldenserwappen oder mit Blumenornamenten bestickt. Vorne wird das Tuch mit einer Waldenserbrosche zusammengehalten.
Das Glanzstück der Tracht ist die aufwändig gearbeitete weiße Spitzenhaube, die häufig noch in den italienischen Waldensertälern extra für uns angefertigt wird.

Die Männertracht dagegen ist recht einfach: Sie besteht aus einer schwarzen Kniebundhose aus Tuch, einem weißen Leinenhemd und einer schwarzen, ärmellosen Weste mit breitem Revers. Dazu gehört ein breitkrempiger, schwarzer Hut.

Sowohl Frauen als auch Männer tragen weiße, gestrickte Strümpfe und einfache, schwarze Schuhe.

Kontakt:
Hanne Rapp: Tel. 07051/3342
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!